Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zuhören

Der Ton macht die Musik

Menschen aus unterschiedlichen Kulturen haben unterschiedliche Kommunikationsstile und Gewohnheiten ihrem Gegenüber zuzuhören. Auch die Tonlage ist teilweise kulturell unterschiedlich. Auch innerhalb eines Landes gibt es hier bereits regionale Unterschiede was die Tonlage und die Art des Zuhörens betrifft.

Auch hier gilt, sich kulturelles Wissen anzueignen, um auf der einen Seite, sich einer anderen Kultur anpassen zu können und auf der anderen Seite, Tonlage und Kommunikationsstil richtig interpretieren zu können.

Daneben spielen auch folgende Fragen eine wichtige Rolle:

Wie wichtig ist es, dass einem jemand interessiert und aktiv zuhört?
Wie wichtig ist es, wenn einem jemand ohne Wertung zuhört?
Wie wichtig ist es für uns, dass jemand einem mit echtem Interesse, Wohlwollen und Neugier zuhört?

Forscher haben herausgefunden, dass 80 % unserer täglichen Gedanken uns nicht weiterbringen, wenn nicht teilweise sogar schaden. Gedanken schaffen Worte und Worte schaffen Handlungen

Ähnlich verhält es sich mit unseren Gewohnheiten. Vor der Handlung ist das Wort, vor dem Wort das Gefühl, vor dem Gefühl der Gedanke. Aus dem Sammelsurium aus Gedanken, Worten, Bildern gilt es, diese entsprechend zu sortieren und richtig zuzuordnen und zu interpretieren.

Hierfür brauchen wir Informationen und Wissen über den Kommunikationstil und die Art des Zuhörens in anderen Kulturen.

 

 

Arbeitsweise Schritt 3: VerstehenArbeitsweise Schritt 3: Verstehen